IhrUntertitel

Objekt des Monats


Dezember 2022

Der heilige Berg der Franken: das "Walberla"

Rudolf Schiestl: Walberla


Walberla. Radierung von Rudolf Schiestl. 1919. 47,7 x 57 cm. In der Platte mit "Rudolf Schiestl 1919" bezeichnet. Unter der Darstellung handschriftlich mit 12/50 nummeriert und mit "RSchiestl" in Blei signiert. Verso Nachlaßstempel. - Unter Handarbeitspassepartout.

Kielmann S. 28; Reiser Nr. 39. - "Dieses Blatt, dass im Einzelnen nicht zu beschreiben ist, erzählt und schildert in einzigartig humorvoller Weise das Leben und Treiben auf der Ehrenburg (!) während des Bergfestes. Um das Kirchlein herum scherzt und lacht, singt und trinkt, spielt und schläft das liebe Frankenvölklein einzeln und in Gruppen in der warmen Maiensonne. Ein Blatt an dem man sich, abgesehen von den rein künstlerischen, außerordentlichen Qualitäten, nicht sattsehen kann" (Kielmann). - Dieser Beschreibung schließen wir uns vollinhaltlich an. - Oben und an den Seiten angesetzt und Randlinie ergänzt. Im Himmel ein paar leichte Papierquetschfalten. - Sehr schöner, bemerkenswert kräftiger und noch gratiger Druck des gesuchtesten Blattes aus dem Werk Schiestls.
€ 3.200,-

E-Mail
Anruf
Karte
Infos